Herbstfarben - Titel

Herbstfarben

Der Herbst ist da und mit ihm die wunderschönen Herbstfarben. Wie jedes Jahr liebe ich es, die Veränderungen der Natur hautnah zu erleben. Die Tage werden frischer und im Wald ist die Luft feucht und voller Gerüche. Das Laub verfärbt sich, das Licht wird weicher und meine kuscheligen Herbstsachen kommen endlich wieder zum Vorschein.

Seit ein paar Jahren spiegeln die Geschäfte in der Stadt diese Atmosphäre regelmäßig wider. Herbstfarben wie Orange, Ockergelb, Moosgrün oder Bordeauxrot kommen ins Angebot, sobald die ersten Lebkuchen auftauchen.

Herbstfarben

 Palette mit warmen Farbtönen für den Herbsttyp

Auch meine erste Kollektion Autumn in the Alps war eine richtige Herbstfarbenkollektion. Leuchtendes Rot und Türkis mit Orange und Bordeauxrot! Die Fotos wirken deshalb so ansprechend, weil die Kleiderfarben, das Model und die herbstliche Umgebung perfekt miteinander harmonieren.

Nur tragen wollte die Kleider niemand. Dass ich warme und kühle Farben munter durcheinander geworfen habe, war mir damals gar nicht bewusst. Die einzige Farbe, die ich seither verkauft habe, ist das strahlende Mittelblau – ein kühler Farbton.

Autumn in the Alps

Siebenmal Sandra für meine Autumn in the Alps Kollektion

Erst als Inske zum allerersten Mal eine total improvisierte Farbberatung mit mir machte, begriff ich den Unterschied zwischen warmen und kühlen Farben. Und zwar anhand einer Rettungsfolie aus dem Verbandskasten. Der Unterschied, den Silber und Gold in mein Gesicht zauberten, war frappierend. Mit Gold sah ich fettleberkrank aus, mit Silber 15 Jahre jünger. Keine Frage also, auf welche Seite des Farbspektrums ich mich künftig schlagen wollte. Nur dass ich mich so blindlings für den Namen COLOUR STORIES entschieden hatte, obwohl ich keine Ahnung hatte, was ich da tat, ist mir im Nachhinein etwas peinlich.

Herbstfarben

Farbpalette für coole Typen

Gut, das Wissen um den Unterschied zwischen warmen und kühlen Farben wird die Menschheit nicht vor dem Untergang retten. Aber es hilft enorm, die Trefferquote beim Shoppen zu erhöhen. Das wiederum reduziert die Anzahl der Kleiderleichen im Schrank und entlastet nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Ungewöhnliche Farbharmonie - wer's tragen kann ;-)

Eine ungewöhnliche Farbkombination – wer das tragen kann, hat bestimmt keine Doppelgänger 😉

Als Einkaufstipp hat mal jemand folgende Faustregel aufgestellt: kaufe ein Kleidungsstück nur dann, wenn du dir sicher bist, dass du es mindestens 30 Mal tragen wirst. Macht total Sinn, denn eine andere Formel besagt, dass wir nur 20% unserer Kleidung regelmäßig tragen. Die restlichen 80% sind das Brennholz für die nächste Kleidertauschparty. Da macht es durchaus Sinn, sich ein paar Gedanken darüber zu machen, warum wir so viel Geld für ungenutzte Klamotten verbrennen.

Herbstfarben

Ein Look wie in Wagenfarbe lackiert

Als Nächstes habe ich gelernt, dass ich immer dann Schimpfe von Inske bekomme, wenn ich Dinge sage wie: „Grün steht mir nicht“. Eine Farbe wie Grün kann nämlich sowohl warm als auch kühl sein. Entscheidend ist, welchen Unterton die Farbe hat, und der wird durch den Gelb- bzw. Blauanteil in der Farbe bestimmt.

Warme & kühle Herbstfarben

Retro-inspirierte Herbstfarben oder lieber frische, moderne Farben für den Herbst?

Erinnert ihr euch, wie wir schon in der Grundschule gelernt haben, dass Rot, Gelb und Blau die drei Grundfarben sind? RGB ist deshalb auch der technische Farbcode für die Grafikdarstellung am Monitor. Wer, wie ich, bei einer Farbe nicht sofort erkennen kann, ob sie warm oder kühl ist, der kann auf der Webseite von Pantone spicken und sich den Farbcode anzeigen lassen (und, wie ich, anschließend stundenlang mit dem Tool herumspielen).

Herbstfarben

Farbkarte eines Herstellers in den Dolomiten, wo ich extra hingefahren bin, um das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden

Nun ist es ja nicht schlimm, eine Farbe zu tragen, die einem nicht zu 100% perfekt steht. Das orange Kleid aus meiner Autumn in the Alps Kollektion zum Beispiel trage ich sehr oft und sehr gerne. Orange ist einfach eine Farbe, die gute Laune macht. An trüben, dunklen Tagen ist sie durchaus dazu in der Lage, meine Laune um ein paar Oktaven anzuheben. Und gute Laune halte ich immer noch für ein besseres Accessoire als eine perfekt abgestimmte Farbe mit einem langen Gesicht … aber Farbpsychologie nehmen wir beim nächsten Mal durch :-).

Kürbis

Aperol Spritz im Sommer, leckere Kürbissuppe im Herbst – Orange ist einfach die beste Farbe.

Wie ich inzwischen weiß, gehört die Mehrzahl der Menschen in Deutschland zur Familie der kühlen Farbtypen. Bei unseren sämtlichen Probeberatungen war nicht ein einziger, warmer Farbtyp dabei (Wo seid ihr alle??? Bitte meldet euch!!!). Gelernt habe ich auch, dass alle Pink- und Lilatöne zu der Familie der kühlen Farben gehört. Hingegen sind alle Türkis-, Petrol- und Smaragdfarben, die ich so unendlich toll finde, eher warme Farben.

Herbstfarben Sommerfarben

Warme Farben und kühle Farben im Vergleich – schlägt dein Herz für die linke oder für die rechte Seite?

Was bedeutet das nun für die Farbauswahl meiner Kleider? Grundsätzlich möchte ich mein Angebot so weit wie möglich am Bedarf meiner Kundinnen ausrichten. Das heißt, ich wähle die Stoffe in genau den Farben, die ihr euch wünscht und die euch am besten stehen. Leider ist das nicht immer so einfach, denn ich habe schwer den Eindruck, dass viele Stoffhersteller ihre Lektion in Sachen Farbdesign erst noch lernen müssen.

Beispiel Farbpalette

Toller Stoff, aber über die Motive dieses Farbdesigners können wir nur spekulieren.

Halten wir fest: COLOUR STORIES ist tendenziell ein cooler Brand, das heißt es wird in erster Linie kühle Farbtöne geben. Meine persönliche Herbstfarbe ist in diesem Jahr Fuchsia oder Magenta. Seit ich weiß, dass alle Rosa- und Pinktöne zur Familie der kühlen Farben gehören, sehe ich sie nicht mehr durch die Augen der Elle Woods aus dem Film „Natürlich Blond“. Den ganzen Sommer über habe ich mein rosa Kleidchen mit Stolz und Würde getragen und mich dabei elfengleich und elegant gefühlt (rein objektiv habe ich wahrscheinlich eher trampelig gewirkt, da das Kleid eigentlich zu kurz für mich ist).

kühle Herbstfarben

Fuchsia als kühle Herbstfarbe und mein persönlicher Sound of Music Moment

Jetzt im Herbst bin ich auf das kräftigere Fuchsia umgestiegen. Das gibt es in meinen beiden Lieblingsstoffen, dem Bio-Baumwolljersey zum schnellen Überwerfen und dem etwas eleganteren Merinowalkloden. Ich hoffe, ihr liebt diese Farbe auch, denn beim Zuschneiden geht mir regelmäßig das Herz auf und ich möchte in diesem Herbst noch sehr viel davon zuschneiden!

Herbstfarben

Offenbar habe ich den gleichen Kleidergeschmack wie Madame Macron. Allerdings hätte ich auch gern ihre tollen Beine.

Credits: dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Inske. Die Farbpaletten und Beispielbilder für warme Farben sind von ihr.

 

No Comments

Hinterlasse ein Kommentar